Joan Collins lässt kein gutes Haar an den Kardashians aus

Wusstest Du schon...

Prinz William gedenkt Manchester-Opfern

Joan Collins macht sich über den Schönheitswahn der Kardashians lustig.
Die britische Schauspielerin ist eigentlich gut mit Reality-Star Kris Jenner befreundet. Trotzdem lässt sie es sich nicht nehmen, in ihrer kommenden Biografie ‚My Unapologetic Diaries‘ ordentlich gegen die berühmte Glamour-Familie auszuteilen. „Kris Jenner, ihre Mutter, ist eine gute Freundin von mir und ich will nicht unhöflich über ihre Kinder sprechen, aber sie hatten eine schreckliche Menge an Schönheitsoperationen und ich habe mit Freunden darüber gesprochen, wie ihr es sicher auch getan habt. Die Hintern, die winzigen Taillen“, schreibt die 88-Jährige laut ‚Daily Mail‘ in ihren Memoiren.

Doch Kim Kardashian und Co. sind nicht die einzigen, über die Joan lästert. Auch ihre ehemalige ‚Der Denver-Clan‘-Kollegin Linda Evans bekommt in dem Buch ordentlich ihr Fett weg. „Sollst du eine Person ignorieren, wenn sie mit Klebeband auf ihren Augenlidern daherkommt? Jeder der anderen Schauspieler fragte ‚Was denkst du, was sie machen hat lassen?‘“, mokiert sich die Golden Globe-Preisträgerin.

Allgemein kann Joan den gegenwärtigen Beauty-Wahn nicht nachvollziehen. „Bin ich die einzige, die denkt, dass es eine Fettleibigkeits-Krise gibt? Diese Lippen, die sich die Leute machen ließen, ich denke, dass sie lächerlich aussehen. Tut mir leid“, amüsiert sie sich. „Und wenn Leute so aussehen wollen, dann werde ich darüber lachen.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Daniel Craig: Auf Social Media verletzt

Izzy Judd: Kein Problem mit Boys-Power in der Familie

Adele: Idris Elba soll 007 werden

Was sagst Du dazu?