Joaquin Phoenix hat eine ‚Joker‘-Fortsetzung angedeutet.
Der 46-jährige Star gewann den Oscar als bester Schauspieler für seine Rolle als Arthur Fleck/Joker in dem 2019 erschienen Film, der als Ursprungsgeschichte des ikonischen Batman-Bösewichts dient. Und Phoenix, der mit seiner Schauspielkollegin Rooney Mara einen kleinen Sohn großzieht, deutete an, dass es noch mehr mit der Figur zu „erforschen“ gäbe. Joaquin erzählte im Interview mit ‘Playlist’ über die Figur des Jokers: „Das ist ein interessanter Typ. Es gibt einige Dinge, die wir mit ihm machen könnten und die wir weiter erforschen könnten. Aber ob wir das tatsächlich tun werden? Ich weiß es nicht.“

Anfang des Jahres wurde berichtet, dass Regisseur Todd Phillips an einem Drehbuch für die Fortsetzung arbeitet – und er hatte angedeutet, dass eine Fortsetzung bereits während der Dreharbeiten zum ersten Film diskutiert wurde. Zudem hatte Todd geplant, DC und Warner Bros. dazu zu bringen, sich auf Filme zu konzentrieren, die die Bösewichte von Superhelden-Filmen erforschen und hofft, dass andere Filmemacher das Konzept aufgreifen würden.

©Bilder:Bang Media International