Joaquin Phoenix rechnet mit Wut

Wusstest Du schon...

Royale Vorschau 2018: Traumhochzeit und Midlife-Crisis-Alarm!

Joaquin Phoenix rechnet mit einer negativen Reaktion des Publikums.
Der 44-Jährige wird in dem von den Fans heiß ersehnten ‘Joker’-Film die Hauptrolle des beliebten DC-Bösewichts spielen, doch er ist sich schon jetzt ziemlich sicher, dass die Zuschauer von der Umsetzung wenig begeistert sein werden. Laut dem Schauspieler hat sich das Team nämlich so gut wie gar nicht an die ursprüngliche Comic-Vorlage gehalten.

"Wir haben nichts aus den Comics befolgt, was die Leute sauer machen wird. Wir haben einfach unsere eigene Version davon geschrieben, wo ein Typ wie der Joker wohl herkommen könnte", erklärt der Star im Gespräch mit dem ‘Empire’-Magazin. Tatsächlich sei das Interessante an dem Charakter nicht seine verdrehte Persönlichkeit, sondern der Hintergrund, der hinter dem Menschen stecke. "Das war immer am interessantesten für mich. Wir machen nicht wirklich Joker, sondern die Geschichte dahinter, wie er zum Joker geworden ist. Es geht um diesen Mann." Inszeniert wird der Streifen vom Regisseur Todd Phillips. Er soll im Oktober dieses Jahres in die Kinos kommen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Ariana Grande kündigt Video von ‘pov’-Live-Auftritt an

Demi Lovato: Schwieriger Vatertag

Herzogin Meghan: Archie ist ein kleiner Büchernarr

Was sagst Du dazu?