Jochen Schropp: Schön fürs Auge

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Marlene Lufen kann sich nicht an Jochen Schropp satt sehen.
Die beiden Moderatoren werden gemeinsam für die anstehende Staffel von ‚Promi Big Brother‘ vor der Kamera stehen und müssen dabei zum Glück nicht vortäuschen, sich gut zu verstehen. Der 39-Jährige und die 47-Jährige verstehen sich nämlich auch abseits der TV-Kameras blendend und kommen aus dem Schwärmen voneinander gar nicht mehr heraus. Schropp meint gegenüber ‚Gala‘ über seine Kollegin: "Das Schöne an Marlene ist, dass sie nicht eitel ist. Zwischen uns gibt es keine Konkurrenz." Und Lufen zeigt sich ganz entzückt vom Aussehen ihres Kollegen: "Ich finde ihn noch immer so attraktiv, dass ich ihn einfach gerne anglotze. Dabei stehe ich eigentlich gar nicht auf schöne Männer."

Im Kampf um seine Gunst wird Lufen allerdings das Nachsehen haben müssen. Der Moderator wagte nämlich vor wenigen Monaten den mutigen Schritt, sich als homosexuell zu outen und die Offenbarung sorgte für viele begeisterte Reaktionen. Das freute den 39-Jährigen sehr. "Während ich zunächst von einer Nachrichtenwelle übermannt wurde, erhielt ich später viele längere Zuschriften von Eltern homosexueller Kinder und Menschen, die eine ähnliche Geschichte teilen", erzählte er im Interview mit der ‚Gala‘. Manche Nachrichten trafen das TV-Gesicht dabei mitten ins Herz: "Ich habe einige Male weinen müssen, weil ich so berührt war."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Mariah Carey: Keine Eile mit ihrem Weihnachts-Klassiker

„Scrubs“-Reboot? Das ist dran an den Gerüchten

Gewinner des Tages