Jodie Comer: Ehrlicher durch Mörder-Rolle

Wusstest Du schon...

Ronan Keating: Zum fünften Mal Papa!

Jodie Comer glaubt, dass ‘Killing Eve’ ihre Beziehungen verbessert hat.
Die 27-Jährige kann sich zwar nicht persönlich mit ihrer Rolle der Attentäterin Villanelle identifizieren, allerdings habe sie durch das Spielen einer Mörderin viel über die Bedeutung von Ehrlichkeit gelernt, sowohl mit sich selbst als auch mit anderen Menschen.

Im Gespräch mit dem ‘OK!’-Magazin wurde sie nun gefragt, wie es für sie war, eine Mörderin zu spielen und sie antwortete: "Es ist definitiv nichts, womit ich mich identifizieren kann." Außer Villanelles Liebe zum Essen hätten die Filmrolle und die Schauspielerin absolut nichts gemeinsam. "Ihre Liebe zum Essen kann ich definitiv verstehen. Ich liebe Essen."

Dennoch habe sie aus der Rolle etwas Wichtiges mitgenommen, das sie auf ihr eigenes Leben beziehen kann und das ist die schonungslose Ehrlichkeit ihres Filmcharakters. "Ich habe das Gefühl, Villanelle zu spielen, hat es mir ermöglicht, ehrlicher mit mir und meinen Beziehungen umzugehen. Villanelle ist sehr furchtlos und manchmal ist sie vielleicht zu ehrlich, aber das ist etwas, was ich wirklich, wirklich an ihr bewundere."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Lily Collins ist verlobt!

David Oyelowo: Rührender Tribut an seinen toten Vater

Jane Fonda: Keine Ahnung von der Ehe

Was sagst Du dazu?