John Carpenter arbeitete bereits mit 13 Jahren am Soundtrack zu ‚Halloween‘.
Der Filmemacher entwickelte die legendäre Filmreihe über Jahre hinweg. Den Theme-Song des Horror-Franchise komponierte Carpenter schon im Teenageralter nach einer Bongo-Stunde mit seinem Vater. Im Gespräch mit April Wolfe für den Podcast ‚Bullseye‘ erzählt der Regisseur: „Mein Vater brachte mir den 5/4 Takt auf der Bongo bei. Ba-ba-ba ba-ba-ba ba-ba-ba-ba-ba. Das ist das ‚Halloween‘-Theme. Von der Bongo auf die große Leinwand, das ist es.“

Und obwohl die Trommel so einen ausschlaggebenden Beitrag zu Carpenters späterem Erfolg darstellt, hat er das Instrument seitdem praktisch nicht mehr angefasst. „Ich habe die Bongo nicht mehr gespielt seit ich 13 war“, verrät er im Gespräch. Der Soundtrack des Gruselstreifens sollte später eine ganze Reihe an Filmmusik inspirieren, insbesondere im Horrorgenre. Für Carpenter ist das keine Überraschung: „Es ist einfach und repetitiv und es geht einem unter die Haut.“ Durch seine klassische Musikerziehung begann das Multitalent früh, die Lieder für seine Streifen selbst zu komponieren. Der Grund dafür ist schnell gefunden, wie der ‚Halloween‘-Macher verrät: „Es bringt Spaß, deswegen mache ich es.“

©Bilder:Bang Media International