John Krasinski: Der Film, der sein Leben veränderte

Wusstest Du schon...

Marvels Phase 4: Was kommt nach den ‚Avengers‘?

John Krasinski bezeichnet ‚A Quiet Place‘ als "lebensverändernden" Film.
Der 39-jährige Schauspieler enthüllt, dass der Horrorstreifen, in dem er neben seiner Frau Emily Blunt zu sehen ist und außerdem als Produzent und Co-Drehbuchautor involviert war, einen gewaltigen Einfluss auf ihn und seine Familie hatte. "Dieser Film hat mein Leben in jederlei Hinsicht verändert, nicht nur meine Karriere", schildert er gegenüber ‚Deadline‘. "Ich habe noch nie zuvor etwas meine volle Aufmerksamkeit geschenkt. Damit meine ich nicht, dass ich faul war, aber dieser Film hatte etwas extrem Persönliches an sich. Ich sagte zu meiner Frau ‚Ich denke nicht, dass es jemals wieder so sein wird.‘ Und meine Frau, die brillant und weise ist, sagte ‚Natürlich nicht. Das ist besonders und wir haben es zusammen gemacht und ein Teil davon war für deine Töchter.’"

In ‚A Quiet Place‘ sind die Stars als Ehepaar zu sehen, das seine Kinder, gespielt von Noah Jupe und Millicent Simmonds, vor Monstern beschützen muss, die zwar blind sind, aber ein äußerst feines Gehör haben.

Wie kürzlich bekannt wurde, wird es sogar einen zweiten Teil des Kinohits geben. Krasinski wird erneut für das Drehbuch verantwortlich sein, nachdem er Produzent Andrew Form von seiner Idee überzeugen konnte. "Sie hatten einige Pitches gehört und ich erzählte Drew von dieser kleinen Idee. Und er sagte mir, ich solle noch ein wenig länger darüber nachdenken. Und dann dachte ich ‚Das könnte wirklich funktionieren.‘ Also schreibe ich gerade eine Fortsetzung", verriet der 39-Jährige dem ‚Hollywood Reporter‘.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jessica Chastain: Erstes Baby dank Leihmutter?

Cara Delevingne will zurückschrauben

Florence Pugh kritisiert oberflächliches Hollywood