Website-Icon Viply – das VIP Magazin

John Legend: Kirche inspirierte ihn zur Musik

John Legend fing aufgrund seines Glaubens mit dem Singen an.
Der ‚All of Me‘-Künstler ist überzeugter Christ und verrät nun, wie dies seine Liebe zur Musik nährte. „Ich wuchs in einer Pfingstkirche in Springfield, Ohio, auf. Mein Großvater war unser Pastor und meine Großmutter war unsere Kirchenorganisatorin. Meine Mutter war die Chor-Direktorin und mein Vater spielte die Trommel für den Chor und sang auch manchmal darin“, schildert der Star. „Ich wuchs einfach in einer Familie von Leuten auf, die gerne sangen und es liebten, über Jesus zu singen.“

Die Begeisterung seiner Familie für die christliche Musik habe ihn schnell angesteckt. „Wir waren zusammen bei der Chorprobe. Wir gingen zu mehreren Gottesdiensten während der Woche und natürlich am Sonntag“, fügt John gegenüber dem ‚Sorted‘-Magazin hinzu. „Das war meine erste weitgehende Berührung mit Musik während dieser Zeit und es inspirierte mich dazu, singen zu wollen. Denn ich war von all diesem Gesang umgeben und ich wollte ein Teil davon sein.“

Deshalb stand für den Sänger auch außer Frage, an der neuen Dokumentation ‚The Black Church: This is Our Story, This is Our Song’ als ausführender Produzent mitzuwirken. Darin wird die 400-jährige Geschichte der Institution beleuchtet. „Die Kirche hat mich als Künstler und Mensch so geprägt, dass ich natürlich Ja sagte“, erklärt er. „Ich wusste, dass ich Teil von etwas Besonderem sein würde.“

Foto: Bang Showbiz

Die mobile Version verlassen