Johnny Depp: Sein neuer Film lässt auf sich warten

Wusstest Du schon...

Ewan McGregor: Das ist das Geheimnis hinter seinem Ehe-Glück

Johnny Depps neuer Film ‚City of Lies‘ wird nicht wie geplant nächsten Monat erscheinen.
Eigentlich hätte das Krimidrama am 7. September in die US-Kinos kommen sollen, doch nun wurde die Veröffentlichung bis auf Weiteres verschoben. Ein neues Datum ist noch nicht bekannt. Wie ‚Variety‘ berichtet, hat ein Sprecher von Global Road Entertainment bestätigt, dass das Projekt nun aktualisiert werde. Der Streifen berichtet von den Ermittlungen nach der Ermordung der Rapper Tupac Shakur und Notorious B.I.G. Depp spielt dabei den LAPD-Polizisten Russell Poole, der sich mit einem Journalisten (Forest Whitaker) in die Ermittlungen stürzt und sich dabei so einige Feinde macht.

Es ist keine leichte Zeit für den Hollywood-Star, denn erst letzten Monat wurde er von dem ‚City of Lies‘-Crewmitglied Gregg ‚Rocky‘ Brooks wegen Körperverletzung verklagt. Brooks beschuldigt den Schauspieler, ihn geschlagen zu haben, nachdem er eines Abends darüber informiert wurde, dass die Dreharbeiten erst spät zu Ende sein würden. Depp soll ihn im April 2017 "böswillig und gewaltsam" zweimal in die Rippen geschlagen haben, weshalb er "physische Schmerzen und emotionale sowie psychologische Verletzungen" davongetragen habe. Nun fordert Brooks Schadensersatz von Depp, dessen "Rausch und Temperament ein feindseliges, missbrauchendes und unsicheres Arbeitsumfeld kreiert" habe.

Regisseur Brad Furman verteidigte den Darsteller dagegen. "Er behandelt die Crew und die Leute um ihn stets mit dem größten Respekt. Filme können stressig sein und Pleiten können oft übertrieben werden. Wir alle lieben Geschichten – aber hier gibt es keine", sagte er in einem Statement.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Lady Gaga: ‚A Star Is Born‘ ließ sie emotional werden

Kaley Cuoco: Diebische Elster

Jaden Smith: Ist er wirklich schwul?