Jonathan Rhys Meyers

Jonathan Rhys Meyers

Jonathan Rhys Meyers: Bewährung nach Alkoholfahrt

Es ist schon eine Weile her, dass Jonathan Rhys Meyers in betrunkenem Zustand einen Unfall baute. Jetzt wurde der irische Schauspieler verurteilt.

Da hat Jonathan Rhys Meyers (44) noch einmal Glück gehabt. Dem Schauspieler ('Die Tudors') drohte nach einer Alkoholfahrt im kalifornischen Malibu eine Gefängnisstrafe. Es war nicht das erste Mal, dass der Ire wegen rücksichtslosen Verhaltens auffällig wurde.

Geldstrafe und Hilfsprogramm

Wir erinnern uns: Am 8. November 2020 wurde der Darsteller in einem zum Glück harmlosen Autounfall verwickelt. Dabei fiel auf, dass der Star nicht nüchtern war – Blutalkoholproben ergaben einen Wert von über 0,8 Promille. Jetzt musste er sich dafür, dass er in diesem Zustand überhaupt losfuhr, vor Gericht verantworten. Hinzu kam eine Klage wegen rücksichtslosen Fahrens. Am 25. Februar begann der Prozess, nur wenige Tage später stand das Urteil fest: Jonathan Rhys Meyers kommt mit einer Bewährungsstrafe davon, muss außerdem eine Strafe von 500 Dollar (knapp 450 Euro) zahlen. Darüber hinaus hat er sich zur Teilnahme an einem Aufklärungs- und Hilfsprogramm für Alkoholkranke verpflichtet. Die vergleichsweise milde Strafe kam zustande, weil der Schauspieler sich nicht gegen die Klage zur Wehr setzte.

Jonathan Rhys Meyers kann es nicht lassen

Jonathan Rhys Meyers kämpft seit vielen Jahren gegen seine Alkoholprobleme und hat schon mehrere Aufenthalte in Entzugskliniken hinter sich. Doch auch wenn er immer wieder längere Zeit nüchtern blieb, schlug er danach umso schlimmer über die Stränge. 2018 gestand der Schauspieler in einem Interview mit the Guardian: "Normalerweise bleibe ich acht, neun, zehn Monate nüchtern, dann werde ich einen Tag rückfällig und bin enttäuscht. Aber es dauert nie lange, ich stehe wieder auf und versuche es erneut."

2018 kam es zu einem unangenehmen Zwischenfall, als Jonathan sich während eines Fluges mit American Airlines mit seiner Ehefrau Mara Lane stritt: "Als meine Frau mitbekam, dass ich einen Drink bestellt hatte, wurde sie sehr, sehr böse auf mich, weil ich nicht trinken sollte. Es tut mir nicht gut und ich war lange abstinent gewesen", erklärte er nach dem Zwischenfall gegenüber Talkshow-Star Larry King. Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung – hoffentlich fällt der Groschen bei Jonathan Rhys Meyers bald.

Bild: Hubert Boesl/picture-alliance/Cover Images

Das könnte dich auch interessieren

  • Leonardo DiCaprio: Aussage im Geldwäsche-Prozess

    Leonardo DiCaprio
  • Justin Bieber: Anklage wegen übler Nachrede zurückgezogen

    Justin Bieber
  • Streik in Hollywood: Jetzt legen auch die Schauspieler*innen die Arbeit nieder

    Fran Drescher
  • Gespräche statt Scheidung: Kehrtwende bei Sylvester Stallone und Jennifer Flavin

    Sylvester Stallone und Jennifer Flavin
  • Benno Fürmann: Weg vom 'Einsamen Wolf'-Image

    Benno Fürmann
  • Er wurde 77 Jahre alt: Volker Lechtenbrink ist gestorben

    Volker Lechtenbrink