Jordyn Woods reagiert auf Abaya-Kritik

Wusstest Du schon...

Tristan Thompson erhebt Klage

Jordyn Woods verteidigte sich gegen den Vorwurf, sich über den Islam lustig gemacht zu haben.
Das Model wurde Anfang dieser Woche heftig kritisiert, als es eine Reihe von Fotos auf Social Media stellte, auf denen Jordyn in einer Moschee in Abu Dhabi zu sehen ist und eine Abaya trägt. Eine Abaya ist eine Art Überkleid, das normalerweise von muslimischen Frauen in Teilen des Mittleren Ostens getragen wird. Ein Follower von Jordyn behauptete daraufhin, sie habe sich über den Islam "lustig gemacht". Die 22-Jährige entschuldigte sich daraufhin und erzählte, sie habe sich über niemanden lustig gemacht: Es sei ganz einfach Pflicht, sich beim Betreten einer Moschee zu bedecken.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Daniel Craig: Auf Social Media verletzt

Izzy Judd: Kein Problem mit Boys-Power in der Familie

Adele: Idris Elba soll 007 werden

Was sagst Du dazu?