Joshua Jackson: Rückkehr in früheres Zuhause war „heilende“ Erfahrung

Wusstest Du schon...

Ozzy Osbourne: ‘Mein Kopf ist mein ‘schlimmster Feind”

Joshua Jackson verrät mehr über die Hintergründe seines Umzugs.
Der ‚Dr. Death‘-Star kam in der kanadischen Stadt Vancouver zur Welt, wuchs aber anschließend im Ort Topanga in Kalifornien auf. Im Alter von acht Jahren zog er mit seiner Mutter zurück nach Vancouver, nachdem sich seine Eltern getrennt hatten. Letztendlich verschlug es den Schauspieler wieder in seine alte Heimat und er kaufte das Haus, in dem er aufgewachsen war, um sich mit seiner Frau Jodie Turner-Smith und der gemeinsamen Tochter Janie (15 Monate) dort niederzulassen.

„Mein Vater war leider kein guter Vater oder Ehemann und hat die Szene verlassen. Aber dieses Haus in Topanga war, wo sich alles einfach anfühlte. Für mich war es also sehr heilend, das zu tun“, erklärt er seine Entscheidung im Gespräch mit dem ‚Mr. Porter‘-Magazin.

Seine kleine Tochter schläft mittlerweile in Joshuas ehemaligem Kinderzimmer, das tatsächlich exakt so aussah, wie er es in Erinnerung hatte. „Es gab ein Wandgemälde eines Drachens an der Mauer in diesem Zimmer und ich konnte es kaum glauben, dass es Jahre später immer noch da war. Der Besitzer meinte ‚Ich wusste, dass es jemandem viel bedeutete und dass sie eines Tages dafür zurückkommen würden‘“, erzählt der 43-Jährige.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Ist Tom Cruise wieder Single?

Tom Felton geht es besser

Dev Patel: Hochstapler-Syndrom

Was sagst Du dazu?