Jude Law: Die Welt ist bereit

Wusstest Du schon...

Christina Aguilera: Kanye West wird ‚missverstanden‘

Jude Law will, dass die Welt Albus Dumbledore als Schwulen-Ikone sieht.
Der 45-jährige Schauspieler verkörpert in dem Harry Potter-Spinoff ‚Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen‘ die jüngere Version des berühmten Zauberschuldirektors. Law ist sich sicher, dass die Fans der Filmreihen bereit dazu sind, Dumbledores Sexualität auf der Leinwand thematisiert zu sehen. Er erklärt im Interview mit der ‚New York Times‘: "Die Welt ist bereit für einen offen schwulen Dumbledore. Und wenn sie nicht soweit ist, dann sollte sie verdammt nochmal soweit sein."

In der Harry Potter-Buchreihe sprach Autorin J.K. Rowling nie offen über die Sexualität des bärtigen Lehrers. Erst 2007 eröffnete die Star-Schriftstellerin ihren Fans, dass Dumbledore schwul sei – ein Fakt, der jedoch auch nicht in den weiteren Filmen aufgegriffen wurde. In der ‚Phantastische Tierwesen‘-Reihe dagegen wird das Thema genau erörtert, trotzdem versichert Law, dass es nicht der einzige Teil von Dumbledores Identität sei. Er sagt im Interview weiter: "Ich sage es mal so: Dieser Film dreht sich nicht um Homosexualität, seine Sexualität definiert ihn nicht. Aber diese Beziehung ist sicherlich ein definierendes Element von ihm, es zeigt, worum es bei ihm geht. Ich glaube auch nicht, dass er jemand ist, der sein Herz und seine Seele vielen Menschen überlässt."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Wendler muss eine Million Euro Steuern zurückzahlen

Mila Kunis: Spielt in ‚Breaking News In Yuba County‘ mit

Rihanna: Sie würde gerne mit Lady Gaga arbeiten