Jürgen Drews: Not-OP!

Wusstest Du schon...

Michael Schulte: Das hat er seinen Kritikern zu sagen

Jürgen Drews wird erneut im Krankenhaus behandelt.
Der Schlagerstar litt bereits vor zwei Wochen unter Brechreiz, Bauchkrämpfen und Müdigkeit. Die damalige Diagnose lautete Magen-Darm-Virus, wie ihn derzeit wohl viele Deutsche durchmachen müssen. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Krankheit Drews jedoch schon so heftig erwischt, dass er kurzzeitig stationär behandelt werden musste. Und nun kam es noch schlimmer: Offenbar leidet der ‚Ein Bett im Kornfeld‘-Interpret an einem Darmverschluss, der nur mit einer lebensgefährlichen Operation behoben werden kann, wie ‚bild.de‘ berichtet. Am heutigen Montag (27. August) wird sich Drews dem Eingriff unterziehen, wann mit einer Meldung über den Zustand des 73-Jährigen gerechnet werden kann, ist bisher unklar.

Nachdem Drews wegen seiner Erkrankung Konzerte in Niedersachsen und auf Mallorca absagen musste, sprach er mit ‚bild.de‘ über die Unterstützung seiner Frau Ramona, die ihm während der gesamten Zeit zur Seite stand. "Ich war nicht nur noch nie so krank, ich habe mich auch richtig krank gefühlt", erklärte der Musiker im Interview. "Sowas kenne ich überhaupt nicht von mir. Ohne meine Ramona hätte ich das gar nicht überstanden. Sie hat mich so liebevoll umsorgt und mich nicht allein gelassen. Das hätte ich auch gar nicht ausgehalten."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages

Jessica Chastain: Erstes Baby dank Leihmutter?