© KGC-182/starmaxinc.com/ImageCollect

Justin Bieber genießt Luxusleben in Berliner Villa

Wusstest Du schon...

Mariah Carey: So disst sie Demi Lovato

Ein echter Weltstar gibt sich nicht mit einem einfachen Hotelzimmer zufrieden: Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, residiert der kanadische Teenie-Schwarm Justin Bieber (22, „Company“) während seines gesamten Aufenthalts in Deutschland in einer Luxusvilla im Berliner Ortsteil Grunewald. Dieser zählt zu den wohlhabendsten Gebieten der deutschen Hauptstadt. Bis Ende November tourt Bieber durch Deutschland – so lange will er seine Residenz behalten. Seine Crew hingegen soll er in zwei Luxushotels untergebracht haben.

Laut „B.Z. Berlin“ handelt es sich bei der Villa um ein dreistöckiges Haus – mit einer Einrichtung vom Allerfeinsten. So sollen die Räume unter anderem mit massivem Teakholz, italienischem Marmor und einer teuren Hi-Fi-Soundanlage ausgestattet sein. Außerdem soll sich ein hauseigenes Spa in der Villa befinden – mit finnischer Sauna, türkischem Dampfbad und einem Schwimmbecken.

Justin Biebers aktuelles Album „Purpose“ können Sie hier bestellen

Er mietet sich einen Sportplatz

Doch nicht nur das häusliche Wohlbefinden des Popstars ist gesichert. Laut der „Berliner Morgenpost“ ließ sich Bieber außerdem den privaten Sportplatz des TC 1899 e.V. Blau-Weiss anmieten, um dort am Donnerstag in seiner Freizeit Fußball und Basketball zu spielen. Ein Beweisfoto postete der Verein auf seiner Facebook-Seite.

Am 16. September tritt Justin Bieber in der Münchener Olympiahalle auf, am 18. September verschlägt es ihn in die Kölner Lanxess Arena. Im November folgen dann Auftritte in Wien, Hamburg, Frankfurt und Zürich. Zudem ist er in zahlreichen anderen Städten in Italien, Spanien, Holland, England und weiteren europäischen Ländern zu sehen.

(the/spot)

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Julian Fellowes: ‚Downton Abbey‘-Dreharbeiten wie Klassentreffen

Nicki Minaj: Neues Diesel-Gesicht

Kriselt es bei Dieter Bohlen und seiner Carina?

Was sagst Du dazu?