Justin Theroux litt nach einem Unfall mit seinem Skateboard vorübergehend an einer Amnesie.
Der 49-jährige Hollywood-Star sprach über seinen Unfall, bei dem er in New York City auf seinem Skateboard von einem Van angefahren wurde und sich danach vorläufig nicht mehr an seinen Namen erinnern konnte.

Der Darsteller erklärte in einem Gespräch im Rahmen der ‚The Ellen DeGeneres Show‘-Talkshow: „[Da waren] überall Leute um mich herum. Ich bin denke ich auf jeden Fall für eine Zeit lang ohnmächtig gewesen. Über mir war eine Frau, die weinte [und] da waren zwei Männer, die meine Arme festhielten, damit ich meinen Kopf nicht anfassen konnte. Die Frau schrie mich an und fragte, ‘Wer sind Sie? Was ist Ihr Name? Was ist Ihre Telefonnummer?’ und versuchte, jemanden zu kontaktieren. Das kam bei mir so an, als ob mich einer fragte, ‘Was ist ein Regenschirm?’ und ich hatte den Namen des Regenschirms vergessen, aber dabei ging es um mich selbst.“ Er fügt hinzu: „Ich hatte keine Ahnung davon, wer ich war.. Ich meine, ich wusste, dass ich ich bin, aber ich konnte mich nicht an meinen Namen erinnern und mir fiel meine Telefonnummer nicht ein.”

Der ‚Girl on the Train‘-Schauspieler musste über eine Stunde darauf warten, bis ein Krankenwagen ankam und fügte witzelnd hinzu: „Das ist der lustige New York-Part an dem Unfall: der Krankenwagen brauchte um die eine Stunde und 20 Minuten, um anzukommen. Ich lag auf dem Bürgersteig und die Leute fingen an, sich irgendwie an dem Typen zu langweilen, dem das Blut aus dem Kopf strömte.“

Foto: Bang Showbiz