Justin Theroux trauert immer noch um seinen Hund

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Seit etwas weniger als einer Dekade ist sein Hund Pooma bereits tot, Justin Theroux (44, „The Leftovers“), der Ehemann von Jennifer Aniston (46, „Wir sind die Millers“), trauert aber immer noch um seinen Pitbull. Pünktlich zum achten Todestag von Pooma am 15. Januar postete Theroux auf Instagram ein Bild von sich und seinem Hund. Innig sehen sich die beiden auf dem Foto in die Augen.

Dazu schrieb er einen überlieferten Teil aus der „Eulogy of the Dog“ des US-amerikanischen Politikers George Graham Vest (1830 – 1903). In dieser heißt es unter anderem, dass der beste Freund eines Mannes sich gegen ihn wenden könne und ein liebevoll aufgezogenes Kind undankbar sein könne, aber dass der Hund eines Mannes immer bei ihm stehe – egal ob der Mann nun reich oder arm sei, gesund oder krank. Die berührende Lobrede auf Hunde zeigt, wie sehr Tierfreund Theroux immer noch an Pooma hängt.

Mehr zu Justin Theroux und Jennifer Aniston sehen Sie bei Clipfish

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„Uncharted“: Fans feiern inoffiziellen Kurzfilm mit Nathan Fillion

Daniela Katzenberger: Brüste zu groß!

Drew Barrymore: Schluss mit Dating-Apps!

Kommentare

Was sagst Du dazu?