Justin Timberlake: Konzerte verschoben

Wusstest Du schon...

Hat Stormy Daniels ein Kleid mit Spuren von Donald Trumps DNA?

Justin Timberlake hat seine restlichen Shows im Dezember verschoben.
Der 37-Jährige hat aktuell Probleme mit seinen Stimmbändern, weshalb er nun die Konzerte, die er diesen Monat eigentlich noch geben sollte, aufs nächste Jahr verschieben musste. Die Anweisungen der Ärzte waren offenbar zu eindeutig, um sie einfach zu ignorieren. Auf Instagram meldete sich der Sänger bei seinen Fans und erklärte, dass er die Warnungen der Mediziner durchaus ernst nehme. "Hey Leute, ich bin sicher, ihr habt gehört, dass ich schon einige Tour-Daten verschieben musste, weil meine Stimmbänder beschädigt sind. Meine Stimmbänder heilen, aber sie sind noch nicht wieder ganz normal. Deswegen haben meine Ärzte mir geraten, meine Stimme noch weiter zu schonen."

Um zu verhindern, dass die Verletzung direkt wieder schlimmer wird, wird der Schauspieler in den nächsten Wochen also keinen Ton singen. "Sie haben mich gebeten, bis zum nächsten Monat mit dem Singen noch zu warten. Es tut mir wirklich leid. Ich möchte wieder auf die Bühne und ich tue alles, was ich kann, um schnell wieder dorthin zu kommen. Vielen Dank für euer Verständnis. Ich sehe all eure Posts und ich schätze eure Unterstützung und die Liebe wirklich sehr. Ich freue mich darauf, sogar stärker als vorher zurückzukommen", schrieb er weiter. Er verspricht seinen Fans außerdem, dass es schon bald Informationen zu den neuen Tour-Terminen geben soll.

Der ‚Cry Me a River‘-Interpret hatte noch acht Termine vor sich, an denen er im Dezember Konzerte geben sollte. Die erste Show im neuen Jahr, die für den 4. Januar in Washington geplant ist, soll bis jetzt wie vorgesehen stattfinden.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

So tickt der neue ‚Bachelor‘

Hailee Steinfeld: Depressiv in New York

Sarah Hyland: Trost von Vanessa Hudgens