Kaley Cuoco: Das liebt sie an ihrem Mann

Wusstest Du schon...

Bradley Cooper: So hat ihn der Tod seines Vaters geprägt

Kaley Cuoco liebt es, dass sich ihr Mann nicht für ihre Karriere interessiert.
Der ‚Big Bang Theory‘-Star ist erst seit einigen Monaten mit Karl Cook verheiratet. Jetzt erzählt die 32-Jährige, was die beiden von Anfang an miteinander verbunden hat. In einem Interview mit dem Magazin ‚Women’s Health‘ sagt sie: "Es war großartig, weil er mir nie den Hintern geküsst und sich nie [für meine Bekanntheit] interessiert hat. Er mochte, dass ich Pferde liebe. Das wurde zum größten Gesprächsthema zwischen uns. Außerdem hat uns zusammengebracht, dass wir die gleichen Ansichten vom Leben haben, von Unsicherheiten und Dating. Er kommt aus einer sehr guten Familie, deshalb haben viele Menschen die Vorstellung, er sei sehr verwöhnt und so weiter. Aber er ist genau das Gegenteil."

Dass die Schauspielerin, die zu den am besten bezahlten Personen in der Branche zählt, selbst für ihren Unterhalt sorgen kann, findet Cuoco wichtig – und möchte das auch anderen Frauen klar machen. Sie erklärt weiter: "Ich mag, dass ich finanziell versorgt bin. Ich habe es selbst geschafft. Ich erzähle meinen Freundinnen immer: ‚Stellt sicher, dass ihr ein richtiges Leben habt und die Nummer eins seid. Jeder, der dann dazukommt – Ehemann, Freund oder Freundin, was auch immer – ist nur etwas, das zusätzlich da ist zu dem, was ihr geschaffen habt."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jamie Lee Curtis: Lieblingsrolle

Mike Leigh braucht seine künstlerische Freiheit

Don Johnson und Daniel Craig in Knives Out