Kate Beckinsale: ‚Ich wurde zum Monster‘

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Kate Beckinsale verwandelte sich eigenen Angaben zufolge in ein "Monster", als sie im Krankenhaus lag.
Die 45-jährige Schauspielerin ließ sich in der Klinik eine Zyste im Eierstock entfernen und wie sie nun enthüllt, wurde sie aufgrund der eingesetzten Schmerzmittel zu einer schrecklichen Zicke. "Ich trinke keinen Kaffee oder Alkohol oder sonst was, also werde ich zum Monster, wenn ich eine intravenöse Droge bekomme", gesteht die brünette Schönheit.

Dies sei sogar so weit gegangen, dass sie ihre eigenen Freunde beleidigt habe. "Freunde von mir haben mich im Krankenhaus besucht und ich meinte ‚Oh, du siehst so gut aus, vor ein paar Wochen sahst du mollig aus.‘ Furchtbare Dinge, die nicht wahr waren! Ich habe einfach garstige Sachen gesagt", enthüllt die Britin. Das sei jedoch noch nicht alles gewesen. In der Show ‚Live with Kelly and Ryan‘ fügt die Freundin von Pete Davidson hinzu: "Es wurde viel getanzt und ich habe versucht, die Hintern anderer Leute zu berühren. Es war viel. Ich fand Wochen später heraus, was ich getan hatte und musste mich anschließend entschuldigen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Niki Laudas Arzt verrät: „Seit Jahresbeginn hat es sich abgezeichnet“

„Once Upon a Time… in Hollywood“: Schillernde Premiere in Cannes

Die Lombardis: Ihr Sohn ist ihr größter Fan!