Kate Hudson entwickelte durch die Zurückweisung ihres Vaters ein dickes Fell.
Die ‚Almost Famous‘-Darstellerin hat mit ihrem biologischen Vater, dem 72-jährigen Musiker Bill Hudson, nichts mehr zu tun. Und obwohl Kurt Russell, der Ehemann ihrer Mutter Goldie Hawn, wie eine Vaterfigur für sie ist, hat sie die Trennung von ihrem Vater doch belastet. Noch 2015 erklärte Bill, dass Kate und ihr Bruder Oliver Hudson für ihn gestorben seien. Seitdem ist sich die 42-jährige Schauspielerin sicher, dass sie nichts mehr so schnell schocken kann. In einem gemeinsamen YouTube-Video mit ihrer Kollegin Jessica Alba erklärt sie: „Ich glaube, dass ich die schlimmste Art von Zurückweisung überstanden habe, nichts könnte mehr schlimmer werden. Wenn du aufwächst und dein Vater nicht da ist. Ich denke, dass viele Menschen genau wissen, wovon ich rede. Ich glaube ich habe ein so dickes Fell, denn nichts kann mich so sehr verletzen wie das, was ich als Kind durchmachen musste.“

Bill will nicht nur nichts mehr von seinen zwei Kindern wissen. Er ist außerdem der Meinung, dass sie seinen Nachnamen nicht mehr verwenden sollten. Damals sagte er öffentlich: „Ich möchte, dass sie den Namen Hudson nicht mehr verwenden. Sie sind kein Teil meines Lebens mehr.“

©Bilder:BANG Media International – Kate Hudson – InStyle Awards 2021 – Avalon