Kate Spade: Ihr Mann feiert für sie ‚Weihnachten im Juli‘

Wusstest Du schon...

Emma Stone: Heulkrampf am Filmset

Kate Spades Ehemann feiert zu Ehren seiner verstorbenen Frau "Weihnachten im Juli".
Die Handtaschendesignerin nahm sich im vergangenen Monat selbst das Leben, nachdem sie jahrelang mit Depressionen und Angstzuständen gekämpft hatte. Nun haben sich Andy Spade und die 13-jährige Tochter des Paares, Bea, überlegt, ihr feierlich Tribut zu zollen. Spade brach zum ersten Mal seit dem Schicksalsschlag sein Schweigen in den sozialen Netzwerken und postete am Dienstag (31. Juli) ein Foto eines mit einem Stern und festlichen Lichtern geschmückten Weihnachtsbaumes in der Mitte einer Wüste und schrieb dazu: "Sie wurde am Heiligen Abend 1962 geboren. Sie liebte den Mittleren Westen, die Wüste und die Stadt. Ich habe das Glück, dass ich gute Freunde habe, die mich und meine Tochter in einer schwierigen Zeit bei sich wohnen ließen. Dieser Baum stand alleine neben dem Haus, also bestellten wir diese farbigen, altmodischen Lichter von Amazon oder Target und ein weiterer guter Freund gab mir eine sehr lange Verlängerungsschnur und Bea und ich schnitten aus der Pappverpackung der Lichterkette einen Stern aus und packten ihn in Reynolds-Papier, wie wir es jedes Weihnachten tun."

Andy Spade, der bereits zehn Monate vor dem Tod seiner Frau schon nicht mehr mit ihr zusammen lebte, hatte ihr zuvor bereits einmal auf bewegende Art und Weise Tribut gezollt. In einem Statement sagte er über die Designerin: "Kate war die schönste Frau der Welt. Sie war die netteste Person, die ich jemals gekannt habe und meine beste Freundin über 35 Jahre. Meine Tochter und ich sind am Boden zerstört und ich kann nicht einmal damit anfangen, über ein Leben ohne sie nachzudenken. Wir sind untröstlich und vermissen sie bereits."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jessie J: Zu Gast bei Channing Tatums Show

Ed Speleers: Keine ‚Downton Abbey‘-Reunion

Mandy Moore: Das sagt sie zu den Beauty-Doc-Gerüchten