Kate Walsh: Gehirntumor bewirkte Umdenken

Wusstest Du schon...

Charlize Theron: Einfache Hautpflege wegen der Kinder

Kate Walsh ist seit der Diagnose eines Gehirntumors besessen von Protein-Shakes.
Der ‘Tote Mädchen lügen nicht’-Star musste sich 2015 einer Operation unterziehen, nachdem Ärzte in ihrem Kopf ein gutartiges Meningiom von der Größe einer Zitrone entdeckt hatten. Obwohl die OP gut verlaufen ist, gibt die Schauspielerin zu, dass der Vorfall bei ihr ein "Erwachen" bewirkt hat und sie ihre Ernährungsweise seitdem überdacht hat. In der ‘Today’-Show verriet sie: "2015 wurde ich mit einem – Gott sei Dank – gutartigen Meningiom diagnostiziert, was erfolgreich entfernt wurde, und ich habe mich gut davon erholt. Seitdem habe ich auf jeden Fall meinen Lebensstil und meine Gesundheitsziele verändert. Nach der Gehirn-OP wurden Protein-Shakes ein großer, großer Teil meiner Ernährung, um sicherzustellen, dass ich genug Protein zu mir nehme."

Die 50-jährige Schauspielerin konnte es damals kaum glauben, als die Ärzte ihr sagten, sie habe einen Hirntumor. Ihre Symptome wie Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren und zu sprechen und extreme Müdigkeit schrieb sie ihrem vollen Terminkalender zu, da sie damals "80 Stunden" gearbeitet habe. In einem Interview mit ‘Cosmopolitan’ erzählte sie vor einigen Monaten: "Ich arbeitete verrückte Stunden, vielleicht 80 Stunden die Woche, und trainierte auch hart, also war ich nicht überrascht. Ich dachte, okay, ich ändere meine Workout-Routine, ich mache eher wieder leichtere Sachen wie Wandern. Meine Seele fühlte sich taub an, aber es war nicht nur, dass mir die Worte fehlten; ich verlor meine Gedankenzusammenhänge, ich konnte Sätze nicht zu Ende bringen, und da wurde ich unruhig. Die Worte ‘Gehirntumor’ kamen mir nie in den Sinn." Nur drei Tage nach der Schockdiagnose legte sich die ehemalige ‘Grey’s Anatomy’-Darstellerin bereits für die Operation unters Messer, bei der der Tumor zum Glück mit Erfolg entfernt wurde.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jodie Foster: Sie hat genug von Filmen und Serien!

Jamie Dornan: Sein Tag beginnt mit traurigen Songs

Naomi Campbell: Sie schaut 2021 optimistisch entgegen