Katy Perry verliert ‘Dark Horse’ Copyright-Gerichtsverfahren

Wusstest Du schon...

Eine große Ehre für Renée Zellweger

Eine Jury entschied, dass Katy Perrys Hit ‘Dark Horse’ die Kopie eines christlichen Rapsongs ist.
Der 34-jährige Popstar und seine Kollaboratoren, unter denen sich auch Juicy J befindet, der auf dem Song einen Vers beisteuerte und Produzent Dr. Luke wurden beschuldigt, die Melodie von Marcus ‘Flame’ Grays und Chike-Ojukwus ‘Joyful Noise’-Song von 2009 vor fünf Jahren geklaut zu haben. Am Montag (29. Juli) beschloss ein Gericht in Los Angeles nun, dass sie Recht haben. Katys Rechtsanwältin, Christine Leperad, hatte damit argumentiert, dass das Duo versuchte, das Copyright für die grundlegenden Elemente des Songs für sich zu behalten.

Vor Gericht erklärte sie: "Sie versuchen, die grundlegenden Bestandteile von Musik für sich zu behalten, das Alphabet der Musik, das jedem gehören sollte." Die ‘Teenage Dream’-Sängerin und das Team hinter dem Track, an dem sechs Co-Songschreiber arbeiteten, schworen, dass sie ‘Joyful Noise’ oder ihre christliche Musik noch nie zuvor gehört hatten. Grays Verteidiger, Michael Khan, verriet: "Sie versuchen, Mr Gray in eine Gospel-Ecke zu schieben, die keiner jemals besucht."

Außerdem wurde gesagt, dass die Musikerin und Verlobte von Orlando Bloom ihre Karriere in der Kirche begann und dabei Gospelmusik sang. Während des Verfahrens sollte der Song im Gericht gespielt werden, aber die Lautsprecher versagten und die Sängerin lockerte die Stimmung auf, indem sie den Track sang. Es ist noch nicht bekannt, welche Summe die Musikerin und ihre Kollaboratoren an Gray abgeben müssen. ‘Dark Horse’ wurde auf der LP ‘Prism’ der Sängerin von 2013 veröffentlicht und verkaufte weltweit über 13 Millionen an Kopien.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Madonna trauert um das verstorbene Model Nick Kamen

Queen Elizabeth verkauft zwei auf ihrem Sandringham-Anwesen hergestellte Biersorten

Gwyneth Paltrow: Mütter müssen zusammenhalten

Was sagst Du dazu?