Kelly Clarkson: Dr. Luke lügt!

Wusstest Du schon...

Herzzerreißend! Bode Miller und Morgan über den Tod der Tochter

Kelly Clarkson wirft Dr. Luke vor, er habe gemeinsam geschriebene Musik als sein alleiniges Werk ausgegeben.
Die amerikanische Popsängerin hat die Vorwürfe während einer Anhörung gemacht, in der sie eigentlich im Fall Kesha gegen Dr. Luke aussagen sollte. ‚The Blast‘ berichtet, dass Clarkson glaube, der in Ungnade gefallene Produzent habe gegenüber Clive Davis gelogen. Im Juni 2017 sagte Kelly während der Anhörung: "Mir wurde von meinem Labelchef gesagt…das war ein wirklich schlimmes Meeting. Clive David sagte mit zuallererst, dass ich eine sch*** Songwriterin war und dass ich nicht – dass ich einfach den Mund halten und den Produzenten zuhören sollte. Und dann sagte er oder ich, er sagte irgendwas über Hits. ‚Du solltest die Hits einfach nehmen und sie singen‘ oder irgendwie sowas. Und ich sagte ‚Naja, ich schreibe sie auch. Ich meine, ich schrieb ‚Miss Independent‘. Ich schrieb ‚Hazel Eyes‘. Ich schrieb ‚Because of You‘ selbst. Ich schrieb…und er sagte, ich hätte es nicht getan. Er sagte mir, ich würde lügen. Dass Dr. Luke ihm gesagt hatte, er habe ‚Hazel Eyes‘ geschrieben. Und ich sagte nur, dass ich ziemlich sicher bin, dass ich wirklich eine sch*** Beziehung durchgemacht habe."

Schon von Anfang an hatte Kelly klar gemacht, dass sie im Streit zwischen Dr. Luke und Kesha auf der Seite der ‚Tik Tok‘-Sängerin stand. In ihrer Anhörung sprach die Musikerin jedoch erstmals über ihre eigenen Probleme mit dem kontroversen Produzenten. "Es tut weh, wenn man sich anstrengt und in einer bestimmten Branche Erfolg hat und dann einfach jemand über seinen Anteil an einem Lied lügt", wird die Sängerin weiter zitiert.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

So schön war das Jahr von Harry und Meghan

Simone Ballack: Verliebt in einen alten Schulfreund

Dana Schweiger: Großes Herz