Kelly Clarkson hatte Depressionen

Wusstest Du schon...

‘Silent Night’: Diese Stars sind mit von der Partie

Kelly Clarkson spricht über ihren Kampf mit Depressionen.
Die Popsängerin unterhielt sich in der neuesten Folge ihrer Talkshow mit Demi Lovato über mentale Gesundheit und wie man dem gesellschaftlichen Stigma um psychische Probleme ein Ende bereiten könnte. "Ich liebe es, wie offen du bist, wenn es um mentale Gesundheit geht, denn ich hatte ähnliche Probleme", lobte Kelly das Engagement ihrer jüngeren Musikerkollegin. "Ich litt unter Depressionen. Ich denke, dass vielen Leuten – vor allem in der kreativen Welt oder schon von Kindesbeinen an – beigebracht wird, einfach weiterzumachen und dass du es schaffst."

Vor allem Frauen würden dazu neigen, ihre Probleme herunterzuspielen. "Du denkst dir ‘Lass sie nicht sehen, wie du schwitzt’", gestand die ‘Piece By Piece’-Interpretin. Genau deshalb würden auch Leute wie Demi gebraucht werden, die mit ihrer eigenen Geschichte an die Öffentlichkeit gehen. "Ich liebe es einfach, dass du offen darüber sprichst, weil sich nicht jeder so verletzlich zeigt. Und ich glaube, dass es hilfreich für deine Fans ist", erklärte Kelly.

Demi konnte das Kompliment nur zurückgeben. "Du warst das erste Vorbild, das ich je hatte. Wenn ich dich nicht als Idol gehabt hätte, wäre ich nicht die gleiche Künstlerin oder Person, die ich heute bin, also vielen Dank dafür", schwärmte die 27-Jährige. "Du bist furchtlos und mutig und real, das liebe ich an dir."


Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Mickey Rourke: Rolle in Horror-Thriller

David Harbour stößt zu ‘No Sudden Move’

Alicia Silverstone: So stolz ist sie auf ihren Sohn Bear

Was sagst Du dazu?