Kelly Clarkson: Ihre Scheidung bleibt privat

Wusstest Du schon...

Reese Witherspoon verschenkt Kleider an Lehrerinnen

Kelly Clarkson will ihre Scheidung ihren Kindern zuliebe nicht öffentlich diskutieren.
Die ‘Piece By Piece’-Sängerin trennte sich im Juni nach fast sieben Jahren Ehe von ihrem Mann Brandon Blackstock. Zusammen haben sie die Tochter River Rose (6) und den Sohn Remington Alexander (4). Für das Ex-Paar steht sein Nachwuchs nach wie vor an erster Stelle. "Ich bin eine sehr offene Person, aber ich werde in bestimmten Aspekten nicht komplett offen darüber sein können, weil Kinder involviert sind", stellt die 38-Jährige klar.

Das bedeute nicht, dass ihre Scheidung für immer ein Tabuthema für sie bleiben werde. So kann sich die Musikerin gut vorstellen, eines Tages in ihrer ‘Kelly Clarkson Show’ darüber zu sprechen. "Ich denke, dass ich einen Weg finden werde, mit dem ich letztendlich offen und ehrlich darüber reden kann, wahrscheinlich in der Show, und es wird wohl auf natürliche Weise geschehen, wenn jemand etwas in der Konversation sagt oder ähnliches. Es wird definitiv nicht geplant sein", schildert sie.

Derzeit ist für die Löwenmama aber nichts wichtiger, als ihre Kinder und Brandons Nachwuchs aus einer früheren Ehe zu beschützen. "Viele kleine Herzen sind darin involviert und während die Leute denken ‘Oh mein Gott, was für ein Verlust…’ – stellt euch vor, wie es ist, im Epizentrum des Sturms zu sein", offenbart Kelly im Gespräch mit der Zeitung ‘Los Angeles Times’. "Es ist viel zu verarbeiten. Weil es also nicht nur um mich geht, werde ich wahrscheinlich nicht viel darüber preisgeben."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kylie Minogue: So süß schwärmt sie von ihrem Freund

Cardi B kann sich vor Date-Angeboten kaum retten

Chrissy Teigen: Ihre Schwangerschaft bereitet ihr mentale Probleme

Was sagst Du dazu?