Kelly Clarkson: Von Ex-Mann finanziell betrogen?

Wusstest Du schon...

Lady Gaga: Quarantäne mit ihren Angestellten

Kelly Clarkson fühlt sich von ihrem Ex-Mann finanziell betrogen.
Die 38-Jährige hatte im Juni ihre siebenjährige Ehe beendet, aus der die Kinder River (5) und Remington (4) hervorgingen. Clarkson soll bereits am 4. Juni entsprechende Papiere in Los Angeles eingereicht haben. Mittlerweile stecken die beiden tief in einem Scheidungskrieg, Kelly wirft ihrem Ex-Mann sogar vor, sie finanziell über den Tisch gezogen zu haben! So hatte die Agentur ihres Mannes die Sängerin 13 Jahre lang als Künstlerin unter Vertrag. Doch sie wirft ihm jetzt laut ‘TMZ‘ vor, nie eine erforderliche Lizenz für ihr Gewerbe besessen zu haben und sie um hohe Geldsummen hintergangen zu haben.

Bereits im Oktober hat Kelly deswegen eine offizielle Beschwerde eingereicht. Gerade erst hatten die beiden um das Sorgerecht für die beiden Kinder gestritten, wonach Kelly das primäre Sorgerecht zugesprochen wurde. In ihrer eigenen Talkshow ‘The Kelly Clarkson Show‘ hatte die Musikerin kürzlich auf das vergangene Jahr zurückgeblickt und erklärte, dass sie dabei besonders auf den Rat ihrer Mutter gehört habe: „Du bist, mit wem du dich umgibst.“ Das bedeute für Clarkson, dass Menschen zu bestimmten Zeiten schlecht für einen sein könnten: „Das heißt aber nicht, dass sie schlechte Menschen sind, sondern nur, dass man unterschiedliche Wege eingeschlagen hat. Und ich denke, dass das in Ordnung ist.“ Und sie selbst habe das Gefühl, sich selbst noch immer zu verändern: „Und ich möchte immer sicherstellen, dass ich die beste Version meiner selbst bin.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Khloé Kardashians Tochter True hat eine „zwielichtige“ Halloween-Kostümidee

Margot Robbie: „Ihr habe ich alles zu verdanken“

Idris Elba und seine Frau Sabrina: Durch ihren Podcast lernen sie als Paar dazu

Was sagst Du dazu?