Kelly Clarkson will nicht für die Ranch ihres Ex zahlen

Wusstest Du schon...

#PuberMe: Darum posten US-Promis Fotos aus ihrer Teenie-Zeit

Kelly Clarkson wird den Großteil der Schulgebühren für ihre Kinder übernehmen, weigert sich aber, für die Ranch ihres Ex zu zahlen.
Die ‘Since U Been Gone’-Hitmacherin arbeitet gerade die Einzelheiten ihrer Trennung von Brandon Blackstock aus und während sie zugestimmt hat, den Großteil der Gebühren für den Besuch einer Privatschule für ihre Kinder – River Rose und Remington Alexander – zu zahlen.
Allerdings will sie nicht für die laufenden Kosten von Brandons Ranch aufkommen, eine Entscheidung, die der Richter bestätigt hat und Kellys Bedingungen zugestimmt hat.
Gerichtsdokumente, die ‘TMZ’ vorliegen, bestätigen, dass Kelly weiterhin 150.000 Dollar pro Monat an Brandon zahlen wird, während der Scheidungsprozess vor Gericht weiterläuft, sowie 45.000 Dollar an Unterhalt für die Kinder.
Ein Insider verriet kürzlich, dass es Kelly “gut geht und sie nach vorne blickt”, während sie ihre Scheidung abschließt.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gwyneth Paltrow: Die Wechseljahre kommen

Tristan Thompson: Ein Flirt geht immer

Lindsey Buckingham: Stevie Nicks ist nicht über mich hinweg

Was sagst Du dazu?