Kelly Rowland: Kochen gegen Langeweile

Wusstest Du schon...

Rolling Stones: Endlich neue Musik

Kelly Rowland hat im Lockdown das Kochen gelernt.
Die 39-jährige Sängerin hat verraten, dass sie während der Pandemie an ihren kulinarischen Fähigkeiten gearbeitet hat, weil sie "in der Quarantäne nichts anderes zu tun hat".

Gegenüber ‘Us Weekly’ teilte Kelly mit: "Ich versuche es. Ich meine, ich habe in der Quarantäne doch nichts anderes zu tun, oder? Ich muss lernen, wie man kocht!" Die Musikerin möge es zwar, "Kuchen, Törtchen und Kekse" zu backen, aber sie gibt zu, dass ein Gebäck derzeit ihre Fähigkeiten übersteige. "Eine Freundin von mir hat mir gerade ein Kuchenrezept geschickt, und ich habe es ihr zurückgeschickt, weil ich dachte: ‘Ich weiß nicht, was zum Teufel ich mit der Kruste machen soll, wenn ich es versuche!’ Ich bin keine sehr gute Köchin, deshalb brauche ich immer ein bisschen Hilfe, und deshalb greifen ich und mein Sohn immer auf die Klassiker von Betty Crocker zurück", enthüllt das ehemalige Destiny’s Child-Mitglied.

Trotz des Stresses in der Küche genieße die ‘Work’-Hitmacherin die Gelegenheit, zu Hause mit ihrem Sohn eine engere Bindung aufzubauen. "Wir machen verschiedene Projekte… Wir spielen Verstecken im Haus, wir zeichnen, wir chillen einfach. Wir spielen Spiele", so Rowland.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Paul Weller: ‘Ich hoffe irgendwie, dass wir nicht zur Normalität zurückkehren’

Jessica Simpson bezeichnet Eric Johnson als ihren ‘perfekten Seelenverwandten’

Kate Hudson: ‘Wir befinden uns in sensiblen Zeiten’

Was sagst Du dazu?