Kendall Jenner über ihre Ängste

Wusstest Du schon...

Stormzy: Er ist gerne nervig

Kendall Jenner spricht offen über ihre Angstzustände.
Das 25-jährige Model hat seine psychischen Probleme schon in der Vergangenheit thematisiert. Da sie sich dauernd Sorgen um die Zukunft mache, verpasse sie es häufig, den Moment zu genießen, wie Kendall in der ‚Open Minded‘-Serie der Zeitschrift ‚Vogue‘ verrät. „Wenn etwas ansteht, dass mich aus meiner Komfortzone weg bewegt… dann kann es mich einnehmen bis zu dem Punkt, an dem ich mich nicht mehr auf das konzentrieren kann, was im eigentlichen Moment passiert. Ich sorge mich nur darum, was in der Zukunft passiert.“

Insbesondere öffentliche Reden seien ein Problem für die Laufstegschönheit, da sie mit Nervosität und Lampenfieber zu kämpfen habe. Kendall erzählt weiter: „Ich mag es wirklich nicht, in der Öffentlichkeit zu reden. Es macht mich wirklich nervös und ich fühle mich unwohl. Aber es gibt einfach Momente im Leben als berühmte Person, in der man in dieser Position landet. Von dem Moment an dem ich es zusage und weiß, dass es passiert, bis zu dem Moment an dem ich es tatsächlich tue, denke ich andauernd darüber nach und es frisst mich einfach auf. Ich kann es nicht vergessen. Wenn ich mich an dem Tag fertig mache habe ich so viel Angst, dass es sich anfühlt, als würde mein Blut kochen und ich zittere. Mein Mund ist dann trocken.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Brian McFadden: Nochmal nicht geheiratet

Jack Garratt: Songschreiben entspannt

Christine Quinn: Elternrat von Khloé

Was sagst Du dazu?