Kenneth Branagh: Bee Gees-Biopic

Wusstest Du schon...

Gewinner des Tages

Kenneth Branagh übernimmt die Regie bei einem geplanten Bee Gees-Biopic.
Der 60-jährige Schauspieler und Filmemacher zeigt sich für die Regie eines von ‘Paramount’ produzierten biografischen Films über die ‘Stayin’ Alive’-Interpreten verantwortlich. Wie ‘Variety’ berichtet, wird der ‘Mord im Orient-Express’-Macher das Drehbuch von Ben Elton verfilmen. Für ‘Paramount’ ist es nicht die erste Musikbiografie: Das Elton John-Biopic ‘Rocketman’ mit Taron Egerton in der Hauptrolle wurde zuletzt von den Kritikern hochgelobt. Barry, das letzte überlebende Mitglied der Bee Gees, nachdem Maurice im Jahr 2003 und Robin im Jahr 2012 verstarben, wird als ausführender Produzent an dem Projekt beteiligt sein.

Der Film erzählt die Geschichte der Boyband, die aus Australien nach London reist und mit dem Nummer Eins-Hit ‘Massachusetts’ im Jahr 1967 erste Erfolge feiert. In den Folgejahren gewinnen die Drogen- und Alkoholprobleme der Mitglieder die Überhand, trotzdem gelingt den drei Männern in den Siebzigern ein Comeback mit frischem Disco-Sound. Wer die drei legendären Musiker spielen soll, ist bisher noch nicht bekannt – im Gespräch für die Rolle des Barry ist Berichten zufolge jedoch Bradley Cooper.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

St. Vincent: Niemand lebt fehlerfrei

Slipknot: Darum bleibt dieses Album geheim

Michael B. Jordan: Film wegen Kindheitsliebe angenommen

Was sagst Du dazu?