Kerry Katona ist gekränkt, dass sie nicht zur Atomic Kitten-Reunion eingeladen wurde.
Die Sängerin war zwischen 1998 und 2001 Teil der britischen Girlgroup und kehrte 2013 für eine kurzes Comeback zurück. Bei der neuesten Wiedervereinigung der ‚Whole Again‘-Hitmacherinnen fehlt Kerry allerdings – und das nicht aus eigener Wahl.

„Die Tatsache, dass ich nicht im Line-up bin, verschafft ihnen Presse. Bis zum heutigen Tag weiß ich nicht, was ich getan habe“, klagt sie im Gespräch mit der Zeitung ‚The Daily Star‘. „Ich liebe die Mädels zu Tode. Ich habe mit ihnen etwas durchgemacht, das ich nie mit irgendjemand anderem in meinem Leben durchmachen werde. Ich wünsche ihnen nichts als Liebe und Glück. Ich bin so neidisch, ich würde es lieben, mit den Mädels auf der Bühne zu stehen – das würde ich wirklich.“

Das gegenwärtige Line-up der Gruppe besteht aus Liz McClarnon, Natasha Hamilton und Jenny Frost, die 2001 ursprünglich als Ersatz für Kerry eingesprungen war. Im nächsten Jahr wollen die drei Musikerinnen nun mit der Boyband Blue auf Tour gehen. Dass sie nicht Teil dieser aufregenden Konzertreihe sein wird, stößt Kerry bitter auf. „Die Musik ist toll, ich finde es einfach alles ziemlich komisch, denn als ich die große Reunion machte, zogen sie ständig über Jenny her und jetzt haben sie sie zurückgeholt“, beschwert sich die 41-Jährige.

©Bilder:BANG Media International – Kerry Katona – Shocktober Fest – Oct 2019 – Getty