Kesha verliert erneut vor Gericht

Wusstest Du schon...

„The Punisher“: Diese Stars ergänzen den Cast um Jon Bernthal

Keshas Klage gegen Dr. Luke wurde abgewiesen.
Die 31-jährige Sängerin kämpft bereits seit einer Weile vor Gericht gegen ihren ehemaligen Produzenten, nachdem sie ihm vorwarf, sie sexuell missbraucht zu haben, als sie für sein Label ‚Kemosabe Records‘ tätig war. Dr. Luke verklagt Kesha derzeit wegen Verleumdung, im März wurde beschlossen, dass die Ergänzungen, die die Musikerin ihrer Gegenklage hinzugefügt hatte, nicht akzeptiert werden. Nachdem die Klage nun bei einem Berufungsgericht in New York landete, wurde Keshas Antrag erneut abgelehnt. In ihrem Vorschlag hatte sie geschrieben: "Man kann sich von einem gewalttätigen Ehepartner trennen. Man kann eine Beziehung auflösen, wenn Differenzen unüberbrückbar sind. Dieselbe Möglichkeit – sich von den physischen, emotionalen und finanziellen Ketten einer zerstörerischen Beziehung zu lösen – sollte einem Musiker gegeben sein."

Trotz der abgewiesenen Klagen will sich die ‚Prayer‘-Interpretin allerdings nicht unterkriegen lassen. In der Juni-Ausgabe des ‚Cosmopolitan‘-Magazins erzählte sie über ihre baldige Tour mit Rap-Star Macklemore: "Ich habe den Besitz über mich selbst ergriffen. Ich übernehme die Kontrolle über mein Leben und meinen Namen und die Musik, die damit in Verbindung steht. Ich bin jetzt kein trauriger Dummkopf mehr. Es gibt einige Balladen, aber meine Show macht immer noch sehr viel Spaß. Ich werde nicht weniger verrückt sein. Es gibt eine großartige Band und es wird getanzt und es gibt Glitzer. Das ist ein Versprechen, das ich halten werde – es wird immer Glitzer geben."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Zoe Kravitz: Meryl Streep lobte sie beim Bowlen

Prinzessin Eugenie: Darum ärgern sich die Briten über ihre Hochzeit

Veronica Ferres hat die Liebe ihres Lebens gefunden