Kevin Feige deutet an, dass der fünfte ‚Avengers‘-Film noch etwas Zeit brauche.
Der Boss der ‚Marvel Studios‘ erklärte in einem Interview mit ‚Collider‘, dass das letzte Abenteuer der Superhelden erst zwei Jahre zurückliege. Bis zur nächsten Beinahe-Apokalypse müssen sich die Fans daher noch etwas gedulden. Feige sagte: „Ich glaube, dass ein bisschen Zeit zwischen ‚Endgame‘ und dem Beginn einer neuen Saga liegen muss. Es wird bereits daran gearbeitet und wir haben schon angefangen.“ Es werde jedoch etwas Zeit brauchen, die nächste Story für die ‚Marvel‘-Helden zu kreieren: „Und dann braucht man Zeit, so wie in Phase 1, um die Saga aufzubauen, bevor du alle wieder zusammen bringst.“

Vor einer Woche hatte Feige in einem Interview erklärt, dass es das größte Risiko für seine Produktionsfirma gewesen sei, Robert Downey Jr. in der Rolle des Iron Man zu casten. Er erklärte: „Ich glaube immer noch, dass das größte Risiko war — und heute hört sich das unverschämt an — Robert Downey Jr. zu casten. Es war sowohl das größte Risiko als auch die wichtigste Grundlage für die Gründung des ‚Marvel Cinematic Universe‘.“

©Bilder:Bang Media International