Kevin Parker: Inspiriert von Travis Scott

Wusstest Du schon...

Donald Trump: Auch als US-Präsident wird wild getwittert

Kevin Parker von Tame Impala verriet, dass das neue Album von Travis Scott inspiriert wurde und davon, mit diesem Drogen genommen zu haben.
Der australische Musiker enthüllte, dass er mit dem Rapper an seiner ‘Astroworld’-LP aus dem Jahr 2018 zusammengearbeitet hatte.

Der Künstler erklärte, dass die neue Platte auch davon inspiriert wurde, dass er high einkaufen ging, was einen der Songs auf der vierten ‘The Slow Rush’-Platte der Band beeinflusste. Über die Kollaboration mit Travis erklärte Kevin dem DJ Zane Lowe im Rahmen von dessen Apple Music-Sendung: "Es war außergewöhnlich. Er ist so begeistert von Ideen. Wenn er eine Idee hat oder wenn jemandem etwas einfällt, findet er das gut, er lässt sich einfach darauf ein. Er verliert keine Zeit, indem er an sich selbst zweifelt oder die Dinge anzweifelt. Was extrem wertvoll ist, weil man diese Art von Überzeugung braucht." Der ‘Let It Happen’-Interpret gab zu, dass er "alles" ausprobiert, was ihn kreativ werden lässt, weshalb er sich extra aus seiner "Komfortzone" herausbewegte, indem er high in der Öffentlichkeit herumlief. Kevin fügte hinzu: "Ich mache alles, wodurch ich mich inspiriert fühle, alles, was Geistesblitze verursacht. Sogar mit diesem Album machte ich Dinge, die mir unangenehm waren, nur für den Zweck, um kreativ zu sein, weil ich am kreativsten bin, wenn mir unbehaglich ist. Ich hasse es, in der Öffentlichkeit high zu sein, deshalb ging ich einkaufen [also] der Anfang eines der Lieder handelt davon. Der Musiker verriet auch, dass er einen seiner ARIA-Awards im Garten vergrub, nachdem er halluzinogene Pilze aß, weil er die Idee gut fand, dass dieser eines Tages von Aliens ausgebuddelt werden könnte.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kerry Washington: Sie wird immer eine Aktivistin bleiben

Kelly Clarkson sichert sich alleiniges Sorgerecht

James Corden: „Selbstbewusstsein ist für Mobber wie Kryptonit“

Was sagst Du dazu?