Kevin Smith: Die Angst verfliegt nie

Wusstest Du schon...

Sienna Miller: Mit dem Ex unter einem Dach

Kevin Smith wird von der Angst verfolgt, einen zweiten Herzinfarkt zu erleiden.
Der 48-jährige Schauspieler musste letztes Jahr um sein Leben fürchten, nachdem sein Herzschlag ausgesetzt hatte. Seit seiner Genesung achtet der Star viel mehr auf seine Gesundheit und setzt auf ausschließlich pflanzliche Nahrung, um das Risiko einer zweiten Herzattacke zu vermindern. "Inzwischen sind fast eineinhalb Jahre vergangen. Ich war die ganze Zeit vegan. Es ist nicht schwierig… Aber die größte Herausforderung besteht darin, [das Gewicht] niedrig zu halten und soweit läuft in dieser Hinsicht alles gut", berichtet der Regisseur. Er fühle sich "großartig", versichert Kevin. Gleichzeitig gesteht er, inzwischen alles als "geborgene Zeit" zu betrachten. Deshalb habe er auch unbedingt ein Reboot seines Kultfilms ‚Jay und Silent Bob schlagen zurück‘ in Angriff nehmen wollen – "nur für den Fall, dass der Herzinfarkt zurückkommt." Der Comicautor zeigt schwarzen Humor und meint: "Ich wollte einfach meine eigene Grabrede machen."

Im Gespräch mit ‚People‘ fügt der Amerikaner hinzu, dass er nie gedacht hätte, dass er sich einmal vegan ernähren würde, da er überhaupt kein Fan von Obst und Gemüse sei. "Wenn ich die Wahl zwischen einer verdammten Kumquat und einer Aubergine und nichts habe, dann entscheide ich mich für nichts", stellt er klar. Immerhin sei es so leicht, an Gewicht zu verlieren. "Als Veganer machst du am Ende Intervallfasten aufgrund der Tatsache, dass nichts von diesem Mist appetiterregend klingt. Du isst nicht einfach aus Leidenschaft oder aus Langeweile", versucht Kevin, die positive Seite zu sehen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Thomas Markle: Harry und Meghan verlorene Seelen?

Stormzy: Er ist gerne nervig

Nicolas Pesce: ‚The Grudge‘ wird noch verstörender

Was sagst Du dazu?