Khloe Kardashian: Meine Tochter macht mich weich

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Khloe Kardashian behauptet, durch die Geburt ihrer Tochter weicher geworden zu sein.
Die ‘Keeping Up With the Kardashians’-Darstellerin liebt es, Zeit mit ihrer zweijährigen Tochter True zu verbringen. Seit sie Mutter ist, so Khloe, habe sie ganz andere Ansprüche ans Leben. Im Interview mit ‘The View’ verriet sie: "Ich habe Kinder immer geliebt und ich hatte immer viel Geduld mit ihnen – aber man stellt jemand anderen weit vor seine eigenen Bedürfnisse und ich glaube, das gibt dir andere Ansprüche ans Leben. Ich glaube, dass True mich weicher gemacht hat. Ich habe jetzt viel mehr Empathie für meine arme Mutter und was sie mit uns allen durchgemacht hat. Es ist eine andere Art von Liebe, Mutter zu sein. Bis man selbst ein Kind hat, kann man es nur schwer nachvollziehen."

Das Verhältnis zu ihrem Ex Tristan Thompson hat sich laut Khloe im Lockdown verbessert. Das ehemalige Paar beschloss, sich gemeinsam in Khloes Haus zu isolieren, damit sie beide bei ihrer Tochter sein konnten. Berichten zufolge sollen die zwei sich nun näher als je zuvor stehen. Die Beziehung hatte einen schweren Schlag erhalten, nachdem im letzten Jahr bekannt wurde, dass Tristan Khloe mit Kylie Jenners bester Freundin Jordan Woods betrogen hatte. Nun scheinen sich die beiden Stars jedoch zum Wohle ihrer Tochter zusammen zu raufen und eine freundschaftliche Beziehung aufzubauen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Tiger Woods: Diese Doku wird ihm nicht gefallen

Dua Lipa: So verliebt ist sie in Anwar

Céline Dion: Brief an ihren verstorbenen Mann

Was sagst Du dazu?