Khloe Kardashian spricht mit ihrem toten Vater

Wusstest Du schon...

Offen bisexuell: Amber Heard wurde vor dem Coming-out gewarnt

Khloe Kardashian nimmt sich jeden Tag Zeit, um mit ihrem verstorbenen Vater zu sprechen.
Die ‚Keeping Up with the Kardashians‘-Darstellerin und ihre Tochter True (14 Monate) haben ein besonderes Ritual: Jeden Abend sprechen die beiden mit Robert Kardashian, der bereits im September 2003 seiner Krebserkrankung erlag. Einem Zwillingspaar, das in Khloes Show ‚Revenge Body‘ antrat und über die Trauer um den eigenen Vater sprach, antwortete die 35-Jährige: "Oh mein Gott, mein Vater hatte das, als ich 19 war. Es ist ein sehr seltener Krebs und es geht sehr schnell. Ich rede immer noch andauernd mit meinem Vater, jeden Abend. Meine Tochter und ich beten zu ihm, wir sprechen mit ihm, daran glaube ich sehr fest."

Derweil verriet Khloe vor kurzem, dass in ihrem Leben nichts wichtiger sei als Zeit mit ihrem Nachwuchs. Insbesondere um ihre Schwangerschaftspfunde machte sich die sonst sehr auf ihr Äußeres bedachte TV-Berühmtheit kurz nach der Geburt erstmal keine Sorgen. Stattdessen twitterte sie ihren Fans, dass Zeit mit ihrem Baby jetzt an erster Stelle stehe. Khloe wolle "in die Mutterschaft einzutauchen" statt sich um ihr Gewicht nach der Schwangerschaft zu sorgen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia kämpfen gegen Hass im Netz

Ben Affleck sagt Rolle in Tornado-Drama zu

Demi Lovatos Snapchat wurde gehackt

Was sagst Du dazu?