Kim Kardashian möchte ihre Scheidung unwiderruflich machen.
Die ehemalige ‘Keeping Up with the Kardashians‘-Darstellerin hat Anfang des Jahres die Scheidung von dem 44-jährigen Rapper eingereicht und in neuen Gerichtsdokumenten wird deutlich, wie sehr es Kim am Herzen liegt, dass nun endgültig Schluss ist. Laut ‘TMZ‘ ist in den Papieren zu lesen: „Keine Paarberatung oder keine Versöhnungsbemühungen werden zu diesem Zeitpunkt noch irgendetwas nutzen.“ So gebe es zwischen Kanye und ihr „unüberbrückbare Differenzen, die dazu geführt haben, dass unsere Ehe unwiederbringlich zerbrochen ist“, so Kim weiter. Weiter erklärt die vierfache Mutter darin: „Ich habe versucht, unsere Trennung zu regeln, seit ich im Februar 2021 die Scheidung eingereicht habe. Ich habe Kanye mehrfach darum gebeten, dass er zustimmt, dass wir unsere Ehe beenden. Er hat auf meine Bitte nicht reagiert.“ Ihr Wunsch daher: „Ich bitte darum, dass meinem Antrag auf Ende unseres Ehestatus stattgegeben wird.“

Sie verdienten „beide die Möglichkeit, ein neues Leben aufzubauen“. Jetzt bleibt abzuwarten, welche Entscheidung der Richter treffen wird. Die Nachricht kommt, nachdem Kanye mehrere öffentliche Kommentare über seine Absichten gemacht hat, Kim zurückgewinnen zu wollen. Anfang dieser Woche widmete der Musikmogul ihr seinen Song ‚Runaway‘, während er beim Free Larry Hoover-Konzert im Los Angeles Coliseum auftrat. Nachdem er die Songzeile gesungen hatte „Du musst direkt zu mir zurücklaufen, Baby“, fügte er hinzu: „Genauer gesagt, Kimberly.“ Kim allerdings betonte schon mehrfach, dass die Beziehung zu Kanye endgültig vorbei sei. Sie ist aktuell mit dem Komiker Pete Davidson liiert.

©Bilder:BANG Media International – Kanye West and Kim Kardashian – 2019 FGI Night Of Stars Gala – Photoshot