Kim Kardashian: Jetzt sagt ihr Räuber aus!

Wusstest Du schon...

Chrissy Teigen teilt ihren Schadenfreuden-Moment

Kim Kardashians Räuber äußert sich zu dem Raubüberfall.
Die ‘Keeping Up With The Kardashians’-Darstellerin wurde im Oktober 2016 in Paris Opfer eines Raubüberfalls, bei dem Wertsachen und Juwelen im Wert von umgerechnet knapp 9 Millionen Euro gestohlen wurden. Damals überfielen sie insgesamt fünf maskierte Männer, die ihr sogar eine Waffe an den Kopf hielten. In seiner Aussage erklärte jetzt einer von ihnen, dass Kim es ihnen leicht gemacht habe. Laut dem Magazin ‘Les Echos’ sei darin zu hören, dass der Einbrecher dank Kardashians Details auf Instagram genau nachverfolgen konnte, wo sie sich aufhielt: "Sie hat sogar gepostet, wann sie in Frankreich gelandet ist und manchmal auch, wie sie das Hotel betreten und wieder verlassen hat," erklärte Ait Khedache, der Anführer der Gruppe.

Aus dem Überfall habe Kim heute gelernt. So wurde ihr klar, was im Leben wirklich wichtig ist, weshalb sie sich schließlich auch dazu ermutigte, ihren Traum, eines Tages Anwältin zu werden, zu verfolgen. Im Gespräch mit dem ‘New York’-Magazin erklärte sie: "Ich glaube wirklich, dass ich mich seit dem Moment als ich ausgeraubt wurde, verändert habe, und zwar in einer guten Art und Weise. All die Dinge, die mir wichtig waren – wie viele Taschen ich habe, welches Auto ich fahre… Ich mag diese Dinge immer noch, aber es ist nicht mehr wichtig. Es könnte verschwinden."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Selena Gomez hat Lust auf Badass-Action-Rolle

Carla Bruni: Extremsituation nach Corona-Diagnose

Lars Ulrich: Metallica-Album ist wie ein Puzzle

Was sagst Du dazu?