Kim Kardashian West sieht sich einer Klage von Ex-Mitarbeitern gegenüber

Wusstest Du schon...

Sam Neill: Corona brachte die ‘Jurassic World’-Film-Crew näher zusammen

Kim Kardashian West wird von sieben ehemaligen Mitarbeitern ihres Anwesens in Hidden Hills verklagt.
Kim wurde am Montag in Los Angeles mit einer Klage konfrontiert, in der sie von ihren ehemaligen Angestellten beschuldigt wurde, zu spät mit ihrem Gehalt zu kommen und 10 Prozent ihres Lohns für Steuern einzubehalten.
Laut der ‘Page Six’-Kolumne der ‘New York Post’ wird Kim außerdem vorgeworfen, sich zu weigern, ihnen Überstunden zu bezahlen und sie zu zwingen, ohne Essenspausen in ihrer 60-Millionen-Dollar-Villa zu arbeiten.
Frank Kim, von der Anwaltskanzlei Kim Legal, vertritt die Ex-Angestellten in dem Fall und hat angedeutet, dass bald weitere Maßnahmen ergriffen werden könnten, indem er DailyMail.com mitteilte, dass seine Kanzlei “derzeit weitere mögliche Verstöße gegen die Angeklagte untersucht.”

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kerry Katona: Unzufrieden mit ihrer Gewichtszunahme

Steven Spielberg: Vertrag mit Netflix

Auf Heidis Spuren in der Schweiz: Larissa Marolt sucht Topmodels

Was sagst Du dazu?