Kimberley Walsh: Girls Aloud-Podcast

Wusstest Du schon...

SAG-Awards: “Game of Thrones” mit drei Nominierungen im Rennen

Kimberley Walsh will mit ihren Girls Aloud Band-Kolleginnen einen Podcast starten.
Die 38-jährige Sängerin war neben Cheryl Tweedy, Sarah Harding, Nicola Roberts und Nadine Coyle, die bei ‘Popstars’ als Band zusammenkamen und von 2002 bis 2013 aktiv waren, Mitglied der ‘Sound of the Underground’-Hitmacher. Nun hat Kimberley verraten, dass sie es lieben würde, die Mädchen wieder zusammen zu bekommen für einen Podcast, in dem sie sich an die Höhepunkte ihres Ruhms erinnern würden. Sie und ihre Mädels hätten unendlich viele urkomische Geschichten zu erzählen.

Auf die Frage, ob sie jemals auf ihre Zeit in Girls Aloud zurückblicke, sagte Kimberley nun im Gespräch mit dem ‘TV Life’-Magazin: "Die ganze Zeit! Wenn wir anfangen zu reden, sollten wir es aufzeichnen und es zu einem Podcast machen, da einige der Geschichten, die wieder zum Vorschein kommen, einfach urkomisch sind." In denn 2000ern hatte die Band ihren großen Durchbruch und erlebte ein gutes Jahrzehnt lang eine erfolgreiche Karriere. "Die Nullerjahre, bevor all diese Popbands verschwanden, machten Spaß und wir hatten das Glück, Teil dieser kleinen Ära zu sein."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Nicole Kidman will ihre Töchter von Instagram fernhalten

Dua Lipa arbeitet an einem vom Studio 54 inspirierten Projekt

Lizzo verkündet Update zu ihrem Album

Was sagst Du dazu?