Kirsten Dunst im biederen Oma-Look

Wusstest Du schon...

Endlich: Das erste gemeinsame Foto von Prinz Harry und seiner Meghan

Nein, Kirsten Dunst (33, „Melancholia“) ist über Nacht nicht um Jahrzehnte gealtert. Dass man das denken könnte, liegt an der unvorteilhaften Outfitwahl, die sie zu einer Veranstaltung in New York traf. Ihr bis zum Kragen zugeknöpfte Gewand erinnerte mit seinem wadenlangen Faltenrock und dem 70er-Jahre Muster stark an ein Stück aus Omas Kleiderschrank. Selbst die schüchterne Haltung der Schauspielerin passte zum biederen Look.

Bei so viel Retro-Flair konnten selbst die moderne Frisur im Clavi Cut und das makellose Make-up nichts mehr ausrichten – das Outfit war einfach eine Nummer zu brav. Dabei kann die US-amerikanische Schauspielerin auch anders. Erst vor kurzem zeigte sie sich bei der Premiere der zweiten Staffel ihrer Serie „Fargo“ in einem sexy Lederkleid. In Zukunft sollte Dunst wohl lieber wieder bei aktuellen Trends mitmischen, als sich an Großmutters Sachen bedienen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„Sesamstraße“: Sind Ernie und Bert schwul?

Asia Argento macht Drohung wahr und verklagt Rose McGowan

Oliver Sanne: So verliebt wie nie

Kommentare

Was sagst Du dazu?