© Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

Kommt „Crocodile Dundee“ wirklich zurück? Das steckt dahinter

Wusstest Du schon...

Justin Bieber kritisiert seine prominenten Kollegen

Als am Wochenende der Trailer eines „Crocodile Dundee“-Reboots veröffentlicht wurde, konnten viele Fans ihr Glück gar nicht fassen. Vielleicht sogar zu Recht… Das Ganze könnte tatsächlich nur ein Werbe-Gag sein. Laut der Zeitung „Brisbane Times“ hätten Branchen-Insider bereits angedeutet, dass der Teaser, in dem US-Schauspieler Danny McBride (41) zu sehen ist, Teil einer Werbekampagne für den australischen Tourismus sein soll. Das Ganze werde demnach beim Super Bowl am 4. Februar zu sehen sein.

Es gibt viele Zweifel

Den „Crocodile Dundee“-Teaser hatte zunächst das „People“-Magazin am Samstag gezeigt, er warb mit der Rückkehr von Paul Hogans (78) Kult-Abenteurer und McBride als seinen „vorlauten“ amerikanischen Sohn Brian Dundee. Der soll seinen im australischen Outback verlorenen Vater retten. Der Teaser weckte der „Brisbane Times“ zufolge schnell Zweifel, wie so eine große Produktion – die angeblich im Juni schon anlaufen soll – bisher unentdeckt geblieben sein konnte.

Ein zweiter Teaser wurde dann am Montag veröffentlicht – mit „Thor“ Chris Hemsworth (34). Das befeuerte die Gerüchte um einen Marketing-Trick nur noch weiter. Hemsworth sei „zufällig“ ein Botschafter von „Tourism Australia“, schreibt die Zeitung. Zudem kam auch schon heraus, dass der Regisseur des Films, Steve Rogers, ein preisgekrönter Werbe-Star der in Sydney ansässigen Agentur Revolver ist, der auch schon Spots für große Marken produziert hat. Offiziell wollte sich allerdings noch niemand zu den Gerüchten äußern.

Es bleibt also doch noch ein bisschen spannend, was wirklich hinter dem Projekt steckt: Die 80er-Komödien „Crocodile Dundee – Ein Krokodil zum Küssen“ und „Crocodile Dundee II“ haben eine große Fangemeinde. 2001 erschien der dritte Teil „Crocodile Dundee in Los Angeles“. Auch Hogan selbst meldete sich zum angeblich neuen Film schon zu Wort: Dem US-Magazin „People“ sagte der Schauspieler, dass „Crocodile Dundee“ für ihn „ein entscheidender Moment in meinem Leben und eine meiner Leistungen ist, auf die ich am stolzesten bin“. Über die vergangenen Jahre hinweg habe Hogan überlegt, wie er die Filmreihe einer neuen Generation näher bringen könne…

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages

Prinz George: Ein royaler Knirps wird fünf

Was sagst Du dazu?