© Universal Music

Kool Savas und Sido erobern die Album-Charts

Wusstest Du schon...

Paloma Faith: Ihre Songs sollen weniger politisch sein

Gleich 30 Neueinstiege gab es in den Offiziellen Deutschen Album-Charts insgesamt, wie GfK Entertainment bekanntgab. Und doch sind die Charts in dieser Woche bei aller Vielfalt ganz klar in der Hand des deutschen Hip Hop. Kool Savas und Sido setzen sich mit ihrem gemeinsamen Album “Royal Bunker” gleich an die Spitze, und auch auf dem dritten Platz befindet sich mit Neueinsteiger Capital Bra und dem Album “Blyat” ein Rapper.

Dazwischen holt sich Pink-Floyd-Legende David Gilmour mit seinem Konzert-Mitschnitt “Live At Pompeii” Silber. Auf Platz vier hält sich Andrea Berg mit “25 Jahre Abenteuer Leben” wacker zwischen lauter Neueinsteigern. Hinter ihr schaffen es die Kastelruther Spatzen und “Die Tränen der Dolomiten” noch in die Top Fünf.

Hip Hop schafft bei den Singles Rekorde

In den Single-Charts gelingen Kollegah und Farid Bang gleich zwei Rekorde: Mit “Sturmmaske Auf” erobern sie erstmals den Single-Thron, und auch ihr Song “Zieh’ den Rucksack aus” schafft es auf Anhieb auf den vierten Platz. Damit bringen sie als erste deutsche Hip-Hopper zwei Songs gleichzeitig in den Top Fünf unter, und als erste Rapper überhaupt debütieren sie mit zwei neuen Titeln unter den besten Fünf.

Zwischen diesen beiden Tracks positionieren sich Post Malone feat. 21 Savage (“rockstar”) auf der Zwei und Kay One feat. Pietro Lombardi (“Señorita”) auf der Drei. Axwell / Ingrosso machen die Top Fünf mit mit “More Than You Know” komplett.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Ellie Goulding: Caspar Jopling überzeugte sie

Kings of Leon sind am Boden zerstört

Ist Tom Cruise wieder Single?

Was sagst Du dazu?