Kristin Scott Thomas: Sie wollte unbedingt ‘Rebecca’-Rolle

Wusstest Du schon...

Daniel Craig bleibt 007: Das ist über seinen letzten Bond-Film bekannt

Kristin Scott Thomas wollte unbedingt in dem kommenden Netflix-Streifen ‘Rebecca’ eine Rolle haben – daher “belästigte” sie nach eigenen Aussagen die Produzenten so lange, bis sie ihr einen Part gaben.
Die 60-jährige Schauspielerin spielt im Netflix-Film die Rolle der Haushälterin Mrs. Danvers.

In dem Film geht es um den Witwer Maxim de Winter (Armie Hammer), der eine neue Liebe findet und erneut heiratet. Mit seiner frisch angetrauten Frau (Lily James) zieht er an die Küste Manderleys, wo sich der imposante Familienbesitz befindet. Naiv und unerfahren beginnt die neue Mrs. de Winter, sich in ihr neues Leben einzugewöhnen, steht jedoch immer im Schatten von Maxims erster Frau Rebecca. Und auch die Haushälterin Mrs. Danvers (Kristin Scott Thomas) missbilligt Maxims neue Frau.

Als Kristin auf die Geschichte aufmerksam wurde, gibt sie zu, dass sie den Produzenten Eric Fellner buchstäblich um die Rolle angefleht hat. “Wie die Leute gesagt haben, glaube ich, dass ich perfekt für diese Rolle geeignet bin. Ich habe Eric buchstäblich belästigt und gesagt: ‘Du musst mich einstellen!’ Jedes Mal, wenn ich ihn sah, fragte ich ihn: ‘Wann bietest du sie mir an?’ Ich zeigte kein Feingefühl”, verrät sie gegenüber ‘Variety’. Scheint am Ende ja geklappt zu haben…

Bei dem Film handelt es sich um eine Neuauflage des Klassikers von Alfred Hitchcock aus dem Jahr 1940.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Selena Gomez hat Lust auf Badass-Action-Rolle

Carla Bruni: Extremsituation nach Corona-Diagnose

Lars Ulrich: Metallica-Album ist wie ein Puzzle

Was sagst Du dazu?