Kylie Jenner: Botschafterin für Adidas

Wusstest Du schon...

Kesha: Emotionales Cover von Lady Gagas „Til It Happens To You“

Kylie Jenner wurde zur Adidas-Botschafterin ernannt.
Die 21 Jahre alte Reality-Queen tut sich mit dem Sportswear-Giganten zusammen und gibt damit ihr Debüt als Gesicht der neuen Falcon-Sneaker des Unternehmens. Der Schuh zollt dem klassischen Falcon Dorf-Design Tribut, das in Jenners Geburtsjahr 1997 zum ersten Mal auf den Markt gekommen war. In einem offiziellen Statement sagte die Gründerin von Kylie Cosmetics: "Ich habe Adidas schon immer geliebt und es ist aufregend, nun Teil der Original-Familie zu sein, besonders für die Falcons."

Die Neuauflage des nostalgischen Laufschuhs wird in den Farben grau, blau, pink und schwarz erhältlich sein und ab dem 6. September online und in den Läden in den Verkauf gehen. Alegra O’Hare, die weltweite Vizepräsidentin der Markenkommunikation des Unternehmens, sagte: "Wir interessieren uns dafür, die Streetwear von morgen zu kreieren, indem wir die legendärste Sportkleidung aus unseren Archiven neu erfinden. Falcon ist von dem Falcon Dorf inspiriert, einem legendären Modell aus den 90ern: Seine mutige und kompromisslose DNA steht im Zentrum des heutigen Falcon und reflektiert die selbstbewusste Einstellung einer neuen Generation weiblicher kreativer Kunden."

Jenner sieht auf den Bildern der Kampagne großartig aus und trägt unter anderem einen schwarzen Trainingsanzug von Adidas mit dem legendären Schriftzug der Marke. Der ‚Keeping Up With the Kardashians‘-Star gab in der vergangenen Woche bereits einen Hinweis auf die Kollektion, indem er auf seinem Instagram-Account ein Foto von sich postete. Darauf sah man die Unternehmerin eine schwarz-graue Version der 90er-Schuhe und einen Jumpsuit im Lederlook tragend auf einem Bett liegen.

Die 21-Jährige folgt mit ihrer neuen Funktion in die Fußstapfen ihrer Familienmitglieder Kendall Jenner und Kanye West. Letzterer produziert seine Yeezy-Schuhkollektion in Kooperation mit Adidas.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Lady Gaga: ‚A Star Is Born‘ ließ sie emotional werden

Kaley Cuoco: Diebische Elster

Jaden Smith: Ist er wirklich schwul?