Kylie Minogue: ‘Ich habe nichts von dem erreicht, was auf der Liste stand’

Wusstest Du schon...

Partylöwe Miles Teller feiert sich direkt in den Knast

Kylie Minogue beschäftigte sich im Lockdown vor allem mit Putzen und Gartenarbeit.
Die 52-jährige Sängerin hat verraten, dass sie während des Coronavirus-Lockdowns eine lange Liste von Dingen zu erledigen hatte, aber eigentlich die meiste Zeit mit Putzen und Gartenarbeit verbrachte.

"Ich habe nichts von dem erreicht, was auf der Liste stand. Ich denke, der größte Teil davon entfiel auf das Putzen und die Gartenarbeit. Oh, und die Einrichtung meines Heimstudios kostete einige Mühe. Im Moment scheinen unsere Tanzflächen und Diskotheken hauptsächlich in der Küche zu sein – aber hey, manchmal sind sie die besten!", erzählt sie im Interview mit PA.

Als es darum ging, sich fit zu halten, fügte sie hinzu: "Ich gebe nur ungern zu, dass ich in dieser Hinsicht nicht sehr gut war." Neben dem Putzen und der Gartenarbeit verbrachte Kylie die meiste Zeit damit, an ihrem neuen Album ‘Disco’ zu arbeiten, das sie zu Hause aufgenommen hat. "Ich musste lernen, wie ich meinen eigenen Gesang und eine ganze Menge technisches Zeug aufnehmen konnte, was ich vorher einfach noch nicht getan hatte. Ich fühlte mich zur Disco hingezogen, weil sie eine so reiche und fesselnde Geschichte hat und sich im Laufe der Jahre verändert hat. […] Wir wollten keinen reinen Retro-Sound haben, sondern ein Album, das der inneren Disco eines jeden Platz machen kann."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Billie Eilish streicht Welttournee

Justin Bieber verteidigt seine Frau!

Jamie Dornan: Die zwei Seiten des Lockdowns

Was sagst Du dazu?