Lady Gaga: Sie fühlte sich ‚missverstanden‘

Wusstest Du schon...

Shannen Doherty postet rührendes Foto

Lady Gaga hielt anlässlich ihres Las Vegas-Konzertes eine emotionale Rede.
Die 32-jährige Sängerin gab am Freitag (28. Dezember) den Startschuss zu ihrer ‚Enigma‘-Dauershow in der amerikanischen Spielerstadt und sang dabei zum ersten Mal live ihren Song ‚Shallow‘, den sie gemeinsam mit ihrem ‚A Star Is Born‘-Kollegen Bradley Cooper aufnahm. Bevor sie allerdings die ersten Zeilen anstimmte, wandte sich Gaga mit einer bewegenden Rede an ihre Fans und dankte ihnen dafür, immer an ihrer Seite zu bleiben und ihr zu helfen, selbstbewusster zu werden. Sie erklärte, sich zu Beginn ihrer Karriere "missverstanden" gefühlt zu haben, da sie wegen ihres Kleidungsstils und der Art, wie sie spreche, anders behandelt wurde. Sie sagte zum Publikum: "Ich liebe euch so sehr. Ich kenne einige von euch schon so lange. Und eine wirklich lange Zeit habe ich mich so missverstanden gefühlt. Ich dachte, die Art, wie ich mich kleidete, die Art, wie ich sprach, meine Einstellung, sie dachten, das sei oberflächlich. Aber dieser Sch*** ist verdammt tiefgründig. Ich liebe euch so sehr. Ich bin so stolz, euer Star zu sein, aber die Wahrheit ist, ihr habt mich auf die Welt gebracht."

Bobby Campbell, der Manager der ‚Million Reasons‘-Hitmacherin, hatte vor kurzem zugegeben, dass das zweiteilige Dauer-Engagement in Nevada ein neues Kapitel innerhalb der Karriere der Sängerin repräsentiert. So habe sie über die vergangenen acht Jahre die Welt bereist, um Konzerte in Stadien und Arenen zu geben, während sie sich nun auf ein kleineres Theater beschränken müsse, was Begrenzungen bezüglich der Produktion mit sich bringe. Dies habe zwar durchaus eine Herausforderung dargestellt, aber die Fans würden dennoch nicht von dem enttäuscht sein, das sich die New Yorkerin und ihr Team ausgedacht hätten.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Awkwafina: Angstzustände und Depressionen

Lily Aldridge: Mehr Zeit für sich selbst

Hayden Panettieres Leben ist im Wandel